Der Kreisverband der Jungen Union (JU) Limburg-Weilburg hat seinen Kreisvorstand im Rahmen einer digitalen Kreisdelegiertenversammlung mit anschließender Briefwahl neu gewählt. Unter der Versammlungsleitung des Landtagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Andreas Hofmeister wurde erstmalig in der Geschichte der Jungen Union Limburg-Weilburg eine Kreisdelegiertenversammlung, die mit über 50 anwesenden Delegierten auch gut besucht war, per Videokonferenz durchgeführt.

Trotz Corona: Viele Veranstaltungen im vergangenen Jahr

In seinem Bericht ließ der Vorsitzende der JU Limburg-Weilburg, Frederik Angermaier, das Jahr 2020 Revue passieren. Man habe nicht die Aktivität aufgrund der Coronapandemie eingestellt, sondern man sei mit neuen und innovativen Formaten das ganze Jahr über aktiv gewesen, so Angermaier. Neben der Kampagne „Kauf Lokal! Gemeinsam stark!“, bei der für die heimische Gastronomie und den lokalen Einzelhandel geworben wurde, wurde im Anschluss in Zusammenarbeit mit der Senioren Union der Hofladen-Flyer des Landkreises Limburg-Weilburg erstellt. Dieser listet viele Hofläden im gesamten Kreisgebiet auf. Politische Diskussionen wurden per Videokonferenz durchgeführt und es gab jeden Samstag auf Facebook und Instagram den „Statement Saturday“ bei dem tagespolitische Themen durch die jungen Christdemokraten kommentiert wurden. Man habe sich zudem mit dem #mädelsmittwoch dafür eingesetzt, mehr Frauen für die Politik zu werben. Mit den JU-Internetlotsen, bei der regelmäßig eine telefonische Sprechstunde insbesondere für ältere Menschen mit EDV-Problemen eingerichtet wurde, habe man zudem ein weiteres generationsübergreifendes ehrenamtliches Angebot gemacht.

Neuer Vorstand per Briefwahl gewählt

In den Stadt- und Gemeindeverbänden der JU gibt es sehr viele engagierte junge Menschen, die sich im Kreisvorstand einbringen wollen, weshalb der Kreisvorstand vergrößert wurde. Per Briefwahl wurden alle Vorstandsmitglieder mit großer Mehrheit in den neuen Kreisvorstand gewählt. Das Amt des Kreisvorsitzenden wird weiterhin Frederik Angermaier bekleiden. Ebenfalls im Amt bestätigt wurden Tarik Cinar und Moritz Ruoff als stellvertretende Kreisvorsitzende sowie David Plahl als Kreisschatzmeister, Sascha Deisel als Schriftführer, Joachim Heuser als Geschäftsführer und Carsten Becker als Social-Media-Beauftragter. Als Beisitzer gehören dem neuen Kreisvorstand Lisa Meffert, Jonas Metzner, Marcel Grommeck, Niklas Böhme, Jonathan Burggraf, Julia Habich, Mathis Klapper, Andreas Kraftschik, Joshuar Zabel sowie Sean und Sam Schneider an. Das neu geschaffene Amt des Mitgliederbeauftragten wird Anton Hermes ausfüllen.
Angermaier bedankte sich zudem bei den aus beruflichen und privaten Gründen ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Christoph Kleiber und Daniela Roth.

„Mit uns in die Zukunft!“ – Die Kommunalwahl fest im Blick

Besondere erfreut zeigte sich der Vorsitzende darüber, dass sich über 50 Mitglieder der Jungen Union im Landkreis für ein kommunales Mandat im Rahmen der Kommunalwahl bewerben. „Wir sind die Stimme der jungen Generation im Landkreis“ so Angermaier. Man habe daher in einem mitgliederoffenen Programmprozess in digitaler Form ein sehr umfangreiches Kommunalwahlprogramm mit dem Titel „Mit uns in die Zukunft“ erarbeitet, welches auf der Homepage des JU Kreisverbandes auch veröffentlicht wurde. Zudem hat jeder JU Stadtverband sowie auch der Kreisverband einen eigenen JU Flyer entworfen, um für die JUler vor Ort zu werben. "Überall in unserem Landkreis sind junge Menschen aus der JU bereit Verantwortung zu übernehmen, ihre frischen Ideen miteinzubringen und die Zukunft ihrer Heimat mitzugestalten. Darauf können wir stolz sein und können nur die Wähler bitten diese jungen Gesichter besonders bei Wahl zur unterstützen“ so Angermaier in seinem Schlusswort.

« Mädels, traut euch! Frederik Angermaier in den Landesvorstand der Jungen Union Hessen gewählt! »